Leiwes

Mit 70 darf es etwas mehr sein

Umbau der Produktion ist fertig

Man könnte ja meinen, in Sachen Umbau hätten Leiwes Erfahrung: Vor fünf Jahren hatten wir das Ladenlokal erneuert, vor zwei Jahren haben wir die Bauarbeiten am Ostring ertragen – und jetzt unsere Produktionsräume! Trotzdem: jede Baustelle hat so ihre eigenen Herausforderungen und jede Veränderung fühlt sich anders an.
Aber ein Gefühl wohnt wohl jeder Baumaßnahme inne: Man ist so froh, wenn es vorbei und alles schön ist!

Und deshalb wollen wir jetzt feiern:

Am Samstag, 23. November, von 11 bis 17 Uhr

Leiwes
Unser "Betriebsschlosser h.c." bringt die Röstmaschine auf Hochglanz

laden wir alle Neugierigen,
Kaffeefreunde, Helfer und alle, die sich mit unserer Rösterei verbunden fühlen, zu einem Tag der offenen Tür ein.

Wir stellen natürlich unsere neuen Produktionsräume vor. In denen steht immer noch unser Herzstück, die Röstmaschine von 1949, die auch an diesem Tag laufen wird; liebevoll aufpoliert von unserem Betriebsschlosser.
Gern stoßen wir mit unseren Gästen auf den gelungenen Umbau an, natürlich mit einer schönen Tasse Kaffee und kleinen Leckereien dazu. 

Wahrscheinlich haben einige Stammkunden verfolgt, was sich an unserem Standort in den vergangenen Monaten getan hat. Vor zwei Jahren hatten wir beschlossen, dass die zwei kleinen niedrigen Räume, in denen unser Probat-Röster, die Abfüllung und ein Lager so gerade Platz gefunden hatten, endgültig zu beengt waren.
Im Januar rückte der Bagger an, der Dach und Mauern, An- und Ausbauten in einen Schutthaufen verwandelte. Dann bezog der riesige Baukran seinen Platz, der wochenlang über dem Eckgrundstück schwebte.

Leiwes
Das neue Tor ist fertig für den Tag der offenen Tür
Damit unsere Kunden in dieser Zeit nicht auf ihren Lieblingskaffee verzichten mussten, hatten wir eine leerstehende Halle gemietet und unsere Produktion dort provisorisch aufgebaut, inclusive Umzug unserer tonnenschweren Röstmaschine.
Und nun haben wir es viel schöner als bisher: Die zur Verfügung stehende Fläche hat sich mehr als verdoppelt, weil das Gebäude jetzt über zwei Stockwerke verfügt. Die Anlieferung der rohen Bohnen ist viel einfacher, die Lagerung praktischer. Und wir werden größere Maschinen aufstellen können; das ist allerdings erstmal Zukunftsmusik…

Aber nicht alles ist neu in unserem Familienbetrieb. Und vielleicht ist beim Leser das Baujahr unserer Röstmaschine hängen geblieben: 1949 schafften Heinrich und Anna Leiwes den Probat-Röster an. Und deshalb stoßen wir nicht nur mit Kaffee auf unseren Umbau an, sondern auch mit einem Gläschen Sekt auf den runden Geburtstag unserer Rösterei:
70 Jahre Leiwes Kaffee